•  
  •  
 

Hannes Suhner

heisst Sie herzlich willkommen auf seiner Homepage

wandernmitandern.






Nächste Veranstaltungen:



Drei Länder Grenzschlängeln im Rätikon

12. - 16. Sept 2016

Wir starten auf der Alp Gaflei im Ländle. Fürst Johann II liess 1898 einen Bergpfad in die Nordwestwand des Alpspitz schlagen: exponiert, gut gesichert, sehr eindrucksvoll! Das wird gleich ein grossartiger Einstieg in eine spannende Woche mit mehrmaligen Grenzüberschreitungen. Die Übernachtungen sind in bewarteten Alpinhütten: Pfälzerhütte (Lie), Schesaplanahütte (CH), Lindauerhütte (Oe), Tilisunahütte (Oe). Am Schluss landen  wir per Trottinett in St.Antönien.                                                                                                                                                                   Die Tagesetappen variieren zwischen 3 und 6 Stunden.  Oft führt der Weg über Kreten und gibt herrliche Ausblicke auf beide Seiten frei und immer begleiten uns die Kalkwände des Rätikon, die ganz fest an die berühmten Dolomiten erinnern. Mehrere verlassene Zollwachhütten am Weg erinnern an den 2. Weltkrieg als hier Menschen und Waren über die Grenzen geschmuggelt wurden.



image-7392288-7787dfdd628441609cf84d31c326053c.w640.jpg
Schwizertor


image-7392291-6fa68ba6b14d4fb4a127b7c7b6c6fb3e.w640.jpg
In der Nähe der Tilisuna Hütte
image-7392396-CIMG4007_edited.w640.JPG
wir werden erwartet
image-1618962-a27374347e2115f0ffffa41dffa86321.JPG
Plasseggenhütte mit Sulzfluh im Hintergrund


  Fr. 800.-   inkl Halbpension    

                                                                                    

____________________________________________________________________________________________________________


Ticino superiore

26. - 30. Sept 2016

Diese Tour ist etwas für Leute, die das Ungewöhnliche schätzen. Die Wege sind oft so wenig begangen, dass man sie nicht so einfach findet. Die erste Hütte, die Capanna Campo Tencia, ist bekannt unter Insidern für hervorragendes Essen. Die 2. Nacht ist in der Capanna Barone. Ein Bijou einer Hütte. Wir sind unseres Glücks eigener Schmied, bzw unseres Essens eigener Koch. Ich freue mich darauf! Zur Capanna Soveltra führt so ein eingewachsener Pfad, wo man nie sicher ist, ob alles noch stimmt. Das muss vorher rekognosziert werden. Ein kleiner Umweg kurz vor der Hütte zeigt uns, wie meisterhaft und mit wie viel Aufwand die Hirten ihre Wege zu den Alpweiden gebaut haben. Die Soveltra war mal ein Stall, jetzt ist sie eine der schönsten Hütten im Tessin mit riesigem rundem Cheminée.                                            Das Wallis ist bekannt für die Wasserleitungen, die sogenannten Suonen. Nur wenige Leute wissen, dass es das auch im Tessin gibt. Wir werden am 4. Tag einem solchen Acquedotto entlang wandern und staunen über die Präzision dieses Bauwerks. Fusio im Val Lavizzara ist unsere letzte Station. Dort findet man eine Markierung der Schneehöhe von geschätzten 5 Metern. Dies ist so oder so eine Tour der Superlative: steile Auf- und Abstiege, originelle Unterkünfte, nur wenige Wanderer unterwegs. Die grossen Höhenunterschiede auf blau/weiss markierten Pfaden verlangen eine gute Kondition. Rundtour ab Rodi Nähe Airolo.

Tagesetappen von 3 bis 7 Stunden.                                                                                          

Fr. 800.- im DZ inkl Halbpension.

image-7392349-f4db2b26afc64eb5a6a1a240f5141664.w640.jpg
image-7392353-fa18f43c11f644ecaa6f0d8db9d67b9f.w640.jpg
Kunstvolle Treppe zur Soveltra mit Schirmen gegen das Tropfwasser.
image-7392371-66bce9efe9c74cf298383fa20e55a4ce.w640.jpg
Capanna Soveltra
image-7392383-5f417d05769749d5bbac3f55af3b969d.w640.jpg
Lago Barone




Anmeldeschluss verpasst? - Nehmen Sie Kontakt auf, meistens

hat es noch Platz!   so auch auf diesen Touren.          

________________________________________________________________


wandernmitandern ist ein Angebot für Leute, die

- gerne in der Natur unterwegs sind

- dabei auch etwas über Land und Leute erfahren möchten

- sich das Organisieren von Reise und Unterkunft ersparen

  möchten

- sich nicht zutrauen, den Weg allein zu finden

- es satt sind, immer allein unterwegs zu sein

- kleine Gruppengrössen schätzen. 



Mein Angebot reicht von der leichten Wanderung im Flachland

und in den Voralpen bis zu den hochalpinen Trekkings, von der

Skitour übers Schneeschuhlaufen bis zur Velotour.

Wir geniessen das schweisstreibende mehrtägige Trekking

ebenso sehr wie die leichte Wanderung mit dem Tagesrucksack.

Und das immer mit einer Prise Abenteuerlust und dem Wissen,

dass geteilte Freude doppelte Freude ist –

eben wandernmitandern.

Anmeldungen an wandernmitandern@bluewin.ch

oder 071 888 25 34




Anforderungen:

= leichte Wanderung
vorwiegend im Flachland, keine strengen Auf- und Abstiege,

gute Turnschuhe genügen.

= mittelschwere Wanderung
in der Hügelzone, bis 4 Nettostunden, gute Ausdauer nötig, Trekkingschuhe.

= mittelschwere Wanderung
in voralpinem bis alpinem Gebiet, bis 6 Stunden, gute

Ausdauer und Wanderpraxis, Wanderschuhe, Stöcke empfohlen.



= mittelschwere bis anspruchsvolle Tour
in alpinem Gebiet, bis zu 7 Stunden. Gute Ausdauer und Wandertraining nötig, Bergschuhe und Skistöcke.


= anspruchsvolle Tour
in alpinem bis hochalpinem Gebiet, bis 8 Stunden,

Bergschuhe und Skistöcke, nur für Schwindelfreie.
Keine Klettertour.      


Links: www.lowa.ch, www.leki.ch, www.françaisenmarchant.ch