•  
  •  

Hannes Suhner

heisst Sie herzlich willkommen auf seiner Homepage

wandernmitandern.






Nächste Veranstaltungen:


Vom Niederhorn zum Pilatus - wo die Schweiz am schönsten ist.

26. - 30. Juni 2017

Wir starten mit 2 Tagen auf der Hohganthütte. Für mich ist das die schönste Gegend der Schweiz überhaupt. Der Gletscher hat lange, abgeschliffene Felsrücken hinterlassen, auf denen sich eine karge Vegetation und manchmal sogar kleine Wasserbiotope gebildet haben. Im  Hintergrund thront die mächtige Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau.  Hier werden wir einen ganzen Tag ohne Gepäck meist weglos die einmalige Landschaft erkunden. Da kommt sicher etwas Abenteuerfeeling auf. Weiter gehts in einer leichten Tagestour nach Sörenberg. Am Donnerstag nehmen wir die Bahn auf das Brienzer Rothorn um von dort aus den Weg über Kreten und Moore  bis nach Langis zurückzulegen. Das ist ein Tag mit sehr viel Abwechslung, mit steinigem, hartem Untergrund aber auch mit federnd weichem Moorboden. Es ist eines der grössten zusammenhängenden Moorgebiete der ganzen Schweiz. Am Schlusstag, auf dem Weg zum Pilatus, können wir fast sicher mit Steinböcken rechnen. Oft muss man sogar einen Moment warten, damit sie einem den Weg frei geben. Die 1889 erbaute steilste Zahnradbahn der Welt erspart uns die 1700 Höhenmeter Abstieg nach Alpnachstad.

2 Übernachtungen für Selbstkocher in der Hohganthütte.                                                                         

Je 1 Übernachtung in Hotel in Sörenberg und in Langis am Glaubenbergpass.

Fr. 800.- inkl Halbpension.

image-7392288-7787dfdd628441609cf84d31c326053c.w640.jpg
image-8094196-5b8e0a805820487ebf787023a45aaf23.w640.jpg
Hohganthütte
image-8094220-cb4961d4caaa4ccdba9603d67c9ce3c4.w640.jpg
Sumpfdotterblume über Moorwasser
image-8094214-d15c491c41ea4cf29fbdc71f8d1974de.w640.jpg
Seefeld mit Eiger, Mönch und Jungfrau
image-7392396-CIMG4007_edited.w640.JPG
Im Seefeld
image-1618962-a27374347e2115f0ffffa41dffa86321.JPG
Idylle abseits der Wege
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Appenzellerland, wie es nur die Einheimischen kennen. Mit Alpstobete.

22. - 26. Juli 2017
image-1618900-2.jpg
In dieser Woche sind wir stationär untergebracht und haben deshalb nur Tagesgepäck zu tragen.
Auf dem Programm stehen der Besuch der Wildkirchlihöhle mit dem Äscher. Das würden Sie auch noch ohne Tourenleiter finden. Die Moorwiese mit  Tausenden von Weissen Sumpfwurz - Orchideen aber garantiert nicht. Wer Lust hat, das Tanzbein zu schwingen wird  bestimmt an der Alpstobete auf der Hochalp auf die Rechnung kommen. Einer meiner Lieblingsplätze ist die romantische Nebedossebeiz im Kastenloch an der Goldach. Herrliche Strudellöcher laden zum erfrischenden Bad ein. Auf einer Vorderländer Rundtour ist alles drin: Fahrt im Panoramawagen, Aussicht in drei Länder, Wanderung auf meinen Schleichwegen, Bräteln mit Apero, Schifffahrt auf dem Bodensee.
Alle Touren sind leichter Natur, dauern ca 4 Stunden und sind auch von wenig geübten Wanderern gut zu machen.

Kosten Fr. 800.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 850.- im EZ. Halbpension inklusive.

image-7392349-f4db2b26afc64eb5a6a1a240f5141664.w640.jpg
Der weltberühmte Äscher.
image-7392353-fa18f43c11f644ecaa6f0d8db9d67b9f.w640.jpg
Der Alpstein wird uns ständig begleiten.
image-7392371-66bce9efe9c74cf298383fa20e55a4ce.w640.jpg
Das Kastenloch, berühmt für Siedwürste und Nussgipfel!
image-7392383-5f417d05769749d5bbac3f55af3b969d.w640.jpg
Blick auf Seealpsee von der Ebenalp.
image-7560309-Ste-Croix_2013_027.w640.jpg
Schlatt Haslen. Das Zentrum der Welt!
image-1618941-a27374347e2115f0ffffa3d2ffa86321.JPG
Typische Appenzeller Streusiedlungslandschaft bei Hundwil.




Anmeldeschluss verpasst? - Nehmen Sie Kontakt auf, meistens

hat es noch Platz!   so auch auf diesen Touren.          

________________________________________________________________


wandernmitandern ist ein Angebot für Leute, die

- gerne in der Natur unterwegs sind

- dabei auch etwas über Land und Leute erfahren möchten

- sich das Organisieren von Reise und Unterkunft ersparen

  möchten

- sich nicht zutrauen, den Weg allein zu finden

- es satt sind, immer allein unterwegs zu sein

- kleine Gruppengrössen schätzen. 



Mein Angebot reicht von der leichten Wanderung im Flachland

und in den Voralpen bis zu den hochalpinen Trekkings, von der

Skitour übers Schneeschuhlaufen bis zur Velotour.

Wir geniessen das schweisstreibende mehrtägige Trekking

ebenso sehr wie die leichte Wanderung mit dem Tagesrucksack.

Und das immer mit einer Prise Abenteuerlust und dem Wissen,

dass geteilte Freude doppelte Freude ist –

eben wandernmitandern.

Anmeldungen an wandernmitandern@bluewin.ch

oder 071 888 25 34




Anforderungen:

= leichte Wanderung
vorwiegend im Flachland, keine strengen Auf- und Abstiege,

gute Turnschuhe genügen.

= mittelschwere Wanderung
in der Hügelzone, bis 4 Nettostunden, gute Ausdauer nötig, Trekkingschuhe.

= mittelschwere Wanderung
in voralpinem bis alpinem Gebiet, bis 6 Stunden, gute

Ausdauer und Wanderpraxis, Wanderschuhe, Stöcke empfohlen.



= mittelschwere bis anspruchsvolle Tour
in alpinem Gebiet, bis zu 7 Stunden. Gute Ausdauer und Wandertraining nötig, Bergschuhe und Skistöcke.


= anspruchsvolle Tour
in alpinem bis hochalpinem Gebiet, bis 8 Stunden,

Bergschuhe und Skistöcke, nur für Schwindelfreie.
Keine Klettertour.      


Links: www.lowa.ch, www.leki.ch, www.françaisenmarchant.ch