•  
  •  

wandernmitandern

Willkommen - Bienvenue - Benvenuti - Welcome



Nächste Veranstaltung:

Noch zwei Wanderungen im 2020:

24. - 28. August: Suonenwanderungen im Wallis.

Mittels Suonen oder Bisses haben die Walliser schon im Mittelalter kostbares Wasser aus den Bergen auf ihre trockenen Wiesen und Felder geführt. Oft sind es wahre Meisterwerke, die nicht selten kilometerlang Felswänden und steilen Hängen entlang geführt werden. In den letzten Jahren erleben diese Suonen eine Renaissance nicht zuletzt als Wanderrouten mit ausgeglichenem Streckenverlauf. Meist sind die Anstiege zum Suonenanfang mit etwas Effort verbunden, ist man aber einmal auf dem Weg, geht das Wandern bequem und schon fast "gratis" von sich, ganz besonders, wenn man noch vom plätschernden Wasser begleitet wird. Wir starten mit der berühmten Lötschberg Südrampe am Anreisetag, bequem ohne Rucksack. Am Dienstag folgt schon der erste Höhepunkt mit dem Niwärch. Da könnte es schon mal ein bisschen kitzeln im Bauch, wenn der Blick ins Tal hinunter statt auf den Weg vor sich gerichtet ist. Mittwoch und Donnerstag sind es Bisses statt Suonen, weil wir mit Nendaz im welschen Teil des Wallis sind. 13 km und 12 km sind die Tagesetappen, also auch für weniger Geübte gut zu machen. Wir wandern an allen Etappen nur mit einem Tagesrucksack.

Eine Nacht im Hotel, 3 Nächte im Chalet mit Zweierzimmern. Stand 28. Juli: Es sind noch 2 Plätze frei. 

5 Tage mit Übernachtung/Frühstück Fr. 750.-


image-1618889-2.jpg?1595952166019
_______________________________________________________________________________________________

28. Sept bis 2. Oktober: Mit Rückenwind durch den Jura
Bis vor kurzem war der Jura nur Insidern als Wanderparadies bekannt. Das hat sich mit Corona geändert. Mir wurde berichtet, dass am Creux du Van an einem sonnigen Wochenende schon mal gegen 5000 Besucher gezählt wurden.
Uns wird das nicht stören. Erstens sind wir nicht am Wochenende unterwegs, zweitens nicht in der Ferienzeit und drittens kenne ich Wege, die von den grossen Massen gar nicht gefunden werden. Es kann also gut sein, dass wir an einzelnen Tagen gar niemanden sonst antreffen. Bei Bisenlage starten wir im Osten, bei Westwind im Westen. So hilft uns der manchmal doch sehr zügige Jurawind über die Berge. Die Kühe sind nicht mehr auf den Alpen und so können wir auch mal weglos querfeldein unsere Route wählen. Für mich die absolut beste Art, den Jura kennen zu lernen. Unterkünfte sind rar. Wir sind einmal in einer einfachen Berghütte untergebracht, sonst in Gasthöfen mit Zweierzimmern.  Die Etappen sind mit bis zu 20 km eher lang, die Steigungen aber meist schmerzlos weil gut verteilt.
5 Tage mit Halbpension Fr. 850.-    

image-1618878-3.jpg?1595954501815
image-1618878-3.jpg?1595954341587



Silvester/ Neujahr mit Silvesterkläusen 2020/2021

Ich werde oft gefragt, ob es diesen Event wieder mal gibt in meinem Programm. Es ist sehr schwierig, eine Unterkunft zu finden. Ich bin darauf angewiesen, sehr frühzeitig (je früher desto besser) zu wissen, ob es Interessenten gibt. Darum die Bitte: wer kommen will, soll sich doch bitte melden. Das Programm sieht in etwa so aus: 

   30. Dez: Anreise und kleine Wanderung                                                                                                                                    31. Dez: Ich bin in Urnäsch aufgewachsen und werde mit Sicherheit die Kläuse finden.                                                       1. Jan: Tageswanderung im Appenzeller Hinterland evt mit Schneeschuhen                                                                         2. Jan: Kleine Wanderung und Abreise.

Kosten inkl Halbpension: ca 680.-

____________________________________________________________________________________________________________________________                                                                                                                   




wandernmitandern ist ein Angebot für Leute, die

- gerne in der Natur unterwegs sind

- dabei auch etwas über Land und Leute erfahren möchten

- sich das Organisieren von Reise und Unterkunft ersparen

  möchten

- sich nicht zutrauen, den Weg allein zu finden

- es satt sind, immer allein unterwegs zu sein

- kleine Gruppengrössen schätzen. 



Mein Angebot reicht von der leichten Wanderung im Flachland

und in den Voralpen bis zu den hochalpinen Trekkings. Im Winter sind es Schneeschuh- und LL Touren.


Wir geniessen das schweisstreibende mehrtägige Trekking

ebenso sehr wie die leichte Wanderung mit dem Tagesrucksack.

Und das immer mit einer Prise Abenteuerlust und dem Wissen,

dass geteilte Freude doppelte Freude ist –

eben wandernmitandern.

Anmeldungen an wandernmitandern@bluewin.ch

oder 071 888 25 34




Anforderungen:

= leichte Wanderung
vorwiegend im Flachland, keine strengen Auf- und Abstiege,

gute Turnschuhe genügen.

= mittelschwere Wanderung
in der Hügelzone, bis 4 Nettostunden, gute Ausdauer nötig, Trekkingschuhe.

= mittelschwere Wanderung
in voralpinem bis alpinem Gebiet, bis 6 Stunden, gute

Ausdauer und Wanderpraxis, Wanderschuhe, Stöcke empfohlen.



= mittelschwere bis anspruchsvolle Tour
in alpinem Gebiet, bis zu 7 Stunden. Gute Ausdauer und Wandertraining nötig, Bergschuhe und Skistöcke.


= anspruchsvolle Tour
in alpinem bis hochalpinem Gebiet, bis 8 Stunden,

Bergschuhe und Skistöcke, nur für Schwindelfreie.
Keine Klettertour.      


Links: www.lowa.ch, www.leki.ch